Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 115

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    nicht geseht

    Reisekrankheiten auf Kuba

    Während einer Reise durch Kuba ist die Gefahr einer ernsthafteren Erkrankung recht gering.
    Das liegt vor allem daran, dass das kubanische Gesundheitssystem sehr fortschrittlich ist und weit über dem Niveau anderer lateinamerikanischer Länder liegt.

    Magen- und Darmerkrankungen

    weißes-Capitol-Gebäude-auf-einem-Platz-Reisekrankheiten-Kuba

    Capitol in Havanna

    Eine Magen- und/oder Darmerkrankung ist die häufigste Reisekrankheit.
    Durch die Umstellung der Ernährung kann es häufig zu Magen- und Darmproblemen auf der Reise kommen. Um diese Krankheiten vorzubeugen, achten Sie darauf das Trinkwasser in Flaschen zu kaufen und keinesfalls das Leitungswasser zu trinken. Passen Sie in diesem Zuge auf jeden Fall auch bei Eiswürfeln in Getränken auf. Um absolut auf der sicheren Seite zu sein, nutzen Sie das Wasser aus Flaschen, um sich damit die Zähne zu putzen.
    Achten Sie vor allem bei Straßenständen auf Hygiene, und verzichten Sie auf ungeschältes Obst und rohe Nahrungsmittel.
    Wir empfehlen Ihnen in Ihrer Reiseapotheke entsprechende Medikamente für den Notfall bei sich zu führen, um eine erste Hilfe zu gewährleisten.
    Achten Sie darauf in dieser Zeit keine fettige Nahrung, Milchprodukte und Alkohol zu konsumieren. Nehmen Sie viel Flüssigkeit und Mineralstoffe zu sich, um den Verlust auszugleichen.
    Sollten Sie mehr als drei Tage mit Problemen kämpfen, oder auch Nebenerscheinungen wie Fieber auftreten, nehmen Sie Kontakt zu einem Arzt auf.
    Das Gesundheitssystem auf Kuba ist sehr gut, sodass Sie sehr gut aufgehoben sind.

    Moskitos

    Kubanische Apotheke-in-Havanna-Reisekrankheiten-Kuba

    Kubanische Apotheke

    Moskitos sind auf ganz Kuba verbreitet, insbesondere an den Küsten.
    Vor allem in der Regenzeit kann es zu einem erhöhten Vorkommen kommen.
    Ein guter Mückenschutz ist das ganze Jahr über sehr wichtig.
    Achten Sie bei dem Kauf von Mückenspray darauf ein Mittel zu kaufen, welches für tropische Länder geeignet ist. Auch ein Moskitonetz kann für empfindliche Haut von Vorteil sein.
    Körperbedeckende Kleidung (lange Hosen, lange Hemden) schützt Sie ebenfalls vor Stichen.

    Denguefieber

    Das Denguefieber wird durch Moskitostiche übertragen. Insgesamt konnte das Denguefieber zurückgedrängt werden. Allerdings sollten Sie sich mittels langer Kleidung, mückenabweisenden Mitteln und gegebenenfalls einem Moskitonetz davor schützen.
    Derzeit gibt es weder eine Impfung noch eine spezielle Therapie gegen Denguefieber.
    Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag und ausgeprägten Gliederschmerzen einher.

    Zikavirus

    Kubaner-in-einem-Rationsladen-in-Trinidad-Reisekrankheiten-Kuba

    Kubaner

    Im Jahr 2017 wurde ein kleiner Anstieg von Zika-Infektionen gemeldet. Im Vergleich zu den Nachbarinseln, sind die Zahlen trotzdem noch gering.
    Der Zika-Virus wird von Stechmücken übertragen und geht mit grippeähnlichen Symptomen sowie Hautausschlag oder Entzündungen der Augenbindehaut einher.

    Vor allem für Schwangere ist der Zika-Virus gefährlich, da es zu Fehlbildungen bei Neugeborenen führen kann.
    Schwangere sollten aus diesem Grund auf nicht notwendige Reisen nach Kuba verzichten.
    Weitere Informationen hierzu finden Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amts.

    Hautversorgung

    Die Sonne auf Kuba ist sehr stark. Selbst bei bedecktem Himmel, können Sie sehr schnell einen Sonnenbrand erhalten.
    Daher ist es wichtig, nicht zu lange in der Sonne zu sitzen und Ihren Körper gegen einen Sonnenbrand oder Sonnenstich zu schützen.
    Vorkehrungen sollten Sie aus diesem Grund nicht nur am Strand, sondern auch bei Ausflügen und Stadtrundgängen treffen.
    Denken Sie an ausreichend Sonnenschutzmittel, das Tragen einer Sonnenbrille und einer Kopfbedeckung. Trinken Sie ausreichend Wasser und machen Sie regelmäßig Pausen.

    Erkältungen

    Schon auf Ihrem Flug Richtung Kuba wird die Klimaanlage in Ihrem Flugzeug voll aufgedreht sein.
    Auch vor Ort ist in den Restaurants und Bussen teilweise die Klimaanlage stark aufgedreht.
    Die Gefahr von Erkältungen ist dadurch sehr hoch.
    Denken Sie daran, lange, leichte Kleidung mit auf die Reise zu nehmen, um in diesen Fällen gut ausgestattet zu sein, und einer Erkältung vorzubeugen.

    Jetlag

    Strand-in-Cayo-Santa-Maria-Reisekrankheiten-Kuba

    Strand in Cayo Santa Maria

    Nach dem Flug von Europa nach Kuba werden Sie wahrscheinlich einen Jetlag haben, Ihre „biologische Uhr“ ist etwas durcheinander geraten. Unter anderem der gewohnte Schlaf-Wach-Rhythmus, da der Flug über mehrere Zeitzonen geht. Die ersten Tage nach dem Flug muss sich der Körper an den neuen Biorhythmus gewöhnen, wodurch Sie sich müde oder benommen fühlen können. Es ist ratsam, im Flugzeug wenig Kaffee oder Alkohol zu trinken und nach Ankunft die ersten Tage nicht zu viel von sich zu verlangen. Weiterhin ist es empfehlenswert, sich so schnell wie möglich an den neuen Schlafrhythmus zu gewöhnen. Meistens sind ein paar Stunden Schlaf nach der Ankunft eine gute Idee, damit man danach bis zur gewohnten Schlafenszeit wach bleiben kann.

     

    erlebekuba hat sich bemüht, die Korrektheit der oben stehenden Informationen zu garantieren. Sorgen Sie dafür, dass Sie vor der Abreise auch selber Kontakt zu einer medizinischen Stelle aufnehmen, die mit der Sachlage vertraut ist, um den letzten Stand zu erfahren.